Zittauer Schmalspurbahn

Seit 1890 verkehren täglich nach Fahrplan Züge zwischen der Stadt Zittau und den seit jeher beliebten Ausflugsorten Kurort Jonsdorf und Kurort Oybin.

Die Planungen für diese Strecke durch das Zittauer Gebirge reichen bis in das Jahr 1873 zurück. Doch erst 15 Jahre später gründete sich die Zittau-Oybin-Jonsdorf Eisenbahn (ZOJE). Der Volksmund interpretierte diese Abkürzung auf seine Art: Zug ohne jede Eile!

Aufgrund des steigenden Ausflugsverkehrs wurde 1913 die Strecke zwischen Zittau Vorstadt und Kurort Oybin sogar zweigleisig ausgebaut. 30 Jahre später begann der Abbau dieses zweiten Gleises.

Bis in die achtziger Jahre hinein wurde neben dem Personen- auch reger Güterverkehr betrieben. Dafür wurden auf dem Zittauer Bahnhof Regelspurgüterwagen auf Schmalspur-Rollfahrzeuge geladen.

Liebevoll restaurierte Fahrzeuge sind auch heute noch betriebsbereit und werden auf Anfrage eingesetzt.

Zittauer Schmalspurbahn

Am Wochenende, den  4.8.17 -6.8.17 (Freitag abend bis Sonntag) stellen wir auf der Historik Mobil in Bertsdorf mit LGB und Spur 1 aus. Kommen Sie doch gerne vorbei. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Weitere Informationen finden Sie auf der offiziellen Seite https://www.zittauer-schmalspurbahn.de/

Live Webcams