Spur G - Art.Nr. 26254

DR Dampflok 99 161

Die Loks der Bauart I M der Sächsischen Staatseisenbahnen wurden von der DRG als 99 161 bis 99 163 übernommen. Bereits in den 20er Jahren wurde die Verkleidung aus Wartungsgründen abgebaut, lediglich die Verkleidung der Drehgestelle wurde beibehalten. Auch erhielten die Loks den typischen schwarz/roten Anstrich der Dampfloks. Die 99 163 ging im Krieg verloren, die beiden anderen waren bei der DR noch bis ins Jahr 1962 in Reichenbach im Einsatz. In den letzten Betriebsjahren wurden sie noch mit einer Druckluftbremse und einer Lichtmaschine für die ebenfalls neue elektrische Beleuchtung ausgerüstet. Nach Ende des Betriebs auf der Rollbockbahn wurde die 99 161 verschrottet, während die 99 162 wieder in den Ursprungszustand mit Verkleidung zurückversetzt wurde. So ist diese Lok heute noch als – leider nicht betriebsfähiges – Museumsstück im Museumsbahnhof in Oberheinsdorf, in dem auch eine kleine Ausstellung zur Rollbockbahn untergebracht ist vorhanden und wird zu besonderen Anlässen gezeigt.

$ 3 H K E F 8 G
DR Dampflok 99 161
DR Dampflok 99 161
DR Dampflok 99 161
DR Dampflok 99 161
DR Dampflok 99 161
DR Dampflok 99 161
DR Dampflok 99 161
DR Dampflok 99 161
DR Dampflok 99 161
DR Dampflok 99 161
DR Dampflok 99 161
DR Dampflok 99 161
DR Dampflok 99 161
DR Dampflok 99 161
DR Dampflok 99 161
DR Dampflok 99 161
DR Dampflok 99 161
DR Dampflok 99 161

Die wichtigsten Daten

Art.Nr. 26254
Spur / Bauart G /
Epoche III
Art Dampflokomotiven
Anleitungen Sicherheitsdatenblatt Ersatzteilliste Ersatzteile bestellen Kompaktansicht Sound-/Decoderprojekt Link kopieren
3.690,00 € UVP, inkl. MwSt
Vorübergehend nicht lieferbar
Jetzt im Handel nachfragen
Händler finden

Highlights

  • Einmalige Auflage anlässlich dem 120. Geburtstag dieser Lok
  • Produktbeschreibung

    Modell der Dampflok 99 161 der Deutschen Reichsbahn. Feindetailliertes Modell in schwerer Metallbauweise mit vielen angesetzten Details. Antrieb mit zwei Hochleistungsmotoren, alle Treibradsätze über Kuppelstangen angetrieben. Türen zum Führerstand, zum Umlauf, vorne an der Verkleidung und Rauchkammertür zum Öffnen. Klappen an den Drehgestellen zum Öffnen. Originalgetreue Farbgebung und Beschriftung der Epoche III, so wie die Lok in den fünfziger und sechziger Jahren bei der Reichenbacher Rollbockbahn im Einsatz war. Ausgerüstet mit einem mfx/DCC-Decoder mit vielen Licht- und Soundfunktionen wie Spitzenlicht, Führerstandsbeleuchtung, Fahrgeräusch, durch Reedschalter auslösbare Pfeife und Glocke sowie vieles mehr. Fahrgeräusch auch im Analogbetrieb funktionsfähig. Eingebaute Rauchgeneratoren mit radsynchronem Dampfausstoß sowie Zylinderdampf und Dampfausstoß an der Pfeife, wenn diese betätigt wird. Ausgeliefert wird die Lok mit montierten Modellkupplungen, an die die Zugstange der Rollböcke oder der Rollwagen angekuppelt werden kann, entsprechende LGB-Systemlupplungen liegen zum Austausch bei. Länge über Puffer 47 cm.

    Passende Rollböcke sind unter der Artikelnummer 48180 erhältlich.

  • Veröffentlichungen

    - Neuheiten-Prospekt 2022

Sound-/Decoderprojekt

Warnhinweis

ACHTUNG: Nur für Erwachsene
Warnhinweis USA
ACHTUNG: Nicht für Kinder unter 15 Jahren